Gemeindefest Bingum - Am Gemeindehaus

Gottesdienst am Gulf in Coldam
Kanufreizeit für Jugendliche
Gemeinsames Frühstück auf dem Bingumer Kirchplatz

Gemeindefest - Heerlager Lupatus

Informationsveranstaltung: Bauleitplanung gefährdet Zukunft unserer Dörfer

Nachricht Leer-Bingum, 25. März 2019

Fehler der Vergangenheit dürfen sich nicht wiederholen!

Mit der zukünftigen Bauleitplanung in der Gemeinde Jemgum entscheidet sich die Zukunft der Dörfer. Darum hatte die Kirchengemeinde Holtgaste am 25.03.2019 zum Bürgergespräch in das Gemeindehaus Holtgaste eingeladen.

In einem offenen und konstruktiven Austausch zwischen Bürgermeister Heikens und Bürgern aus Holtgaste und der Gemeinde Jemgum wurde deutlich, dass eine Beschränkung auf zukünftig nur zwei Baugebiete in der Kommune Jemgum das Sterben der Dörfer beschleunigen wird. Erfahrungen z.B. aus Holtgaste zeigen, dass fehlende Baugebiete unwiederbringlich zum Wegzug einer ganzen Generation führen können. In Holtgaste gibt es erst seit den 1990er Jahren wieder die Möglichkeit, vor Ort zu bauen. Dies hat dann den Trend zum Wegzug der jüngeren Generation gestoppt.

Die Anwesenden sprachen sich daher für eine kontinuierliche Weiterentwicklung der Dörfer aus. Hierbei soll die Kommune Spielräume ermöglichen und nicht verhindern, dass sich Menschen ansiedeln. Eine Verstärkung der Lückenbebauung und auch eine aktive Umgestaltung der in die Jahre gekommenen Bausubstanz ist hierzu eine Möglichkeit. Gleichzeitig wurde sehr deutlich gemacht, dass man sich die Möglichkeit wünscht, dass auch zukünftige Generationen vor Ort ihr Zuhause errichten können und die Möglichkeit von Neubauten geschaffen wird.

Deutlichen Widerspruch löste die Vorstellung aus, dass die Vielzahl an Kompensationen, die es bereits in der Gemeinde Jemgum gibt, jetzt einfach weitergeschrieben werden. Dies führt zu Einschränkungen, die die Lebensqualität und Zukunft der Dörfer reduzieren und den Wegzug der Menschen beschleunigen.

Bürgermeister Heikens machte deutlich, dass er als Bürgermeister die Anfragen des Abends in die notwendigen Verhandlungen mit dem Landkreis hineinnehmen will. Fehler wie sie bereits in den 1970er und 1980er Jahren gemacht wurden, dürften sich nicht wiederholen. Der teilweise vorhandene Trend eines Absinkens der Einwohnerzahlen dürfe nicht noch dadurch verstärkt werden, dass von kommunaler Seite weitere Auflagen eine Ansiedlung unmöglich machen.

Weitere Berichte folgen.

Bauleitplanung gefährdet Zukunft unseres Ortes

holtgaste_gemhaus3
Gemeindehaus Holtgaste

Wir laden herzlich zur Informationsveranstaltung
mit dem Jemgumer Bürgermeister Heikeins ein. Am

25. März um 19.30
im Gemeindehaus Holtgaste

Der Kirchenvorstand der ev.-luth. Liudgerigemeinde Holtgaste.

Pressemitteilung des Kirchenvorstandes zur Informationsveranstaltung

Die Gemeinde Jemgum will ihre Bauleitplanung neu ordnen. Im Februar wurde ein Bericht zum zukünftigen Flächennutzungsplan der Gemeinde Jemgum in der Presse veröffentlicht. Danach sollen nur noch in den Orten Ditzum und Jemgum Bauplätze zur Verfügung gestellt werden. „Unsere Generation hatte keine Chance, dort ein Haus zu bauen, wo sie geboren und aufgewachsen ist. Wenn diese Pläne umgesetzt werden, wird es unseren Kindern genauso gehen,“ benannte ein Mitglied des Kirchenvorstands Holtgaste die Folgen einer verfehlten Bauleitplanung.

Der Holtgaster Kirchenvorstand ist sich einig: Das darf nicht noch einmal passieren! Von einem übermäßigen Flächenverbrauch für Bauplätze kann in der Gemeinde Jemgum kaum die Rede sein. Vielmehr wurden in der Gemeinde mehrfach Ausgleichsflächen für Vorhaben in anderen Gemeinden zur Verfügung gestellt. Dies darf nicht zu Lasten der Entwicklung der Orte gehen. In der Kirchengemeinde Holtgaste fehlen ca. 15 Jahrgänge, weil in den 1970er Jahren das Bauen in kleineren Ortschaften untersagt war. Die Folgen sind offensichtlich. Falls dieser Fehler jetzt wiederholt werden sollte, werden unsere Orte ihre Zukunftsfähigkeit verlieren. Man kann schon heute abzählen, wann die Feuerwehr nicht mehr genügend Mitglieder hat und eine Kirchengemeinde nicht mehr bestehen kann. Das wäre fatal! Die Kirchengemeinde Holtgaste setzt sich für einen lebenswerten Ort ein, in dem Menschen aller Generationen gut miteinander leben können. Dazu gehören auch Taufen, Konfirmationen, Trauungen.

Ein Ort mit ausschließlich alten Menschen schafft eine Vielzahl neuer Probleme. Es wird ein schmerzlicher Mangel an familiärer, nachbarschaftlicher, menschlicher Nähe und Unterstützung zu spüren sein. Eine Bauleitplanung, die nur noch in Orten wie Ditzum und Jemgum Flächen für Neubauten ausweist, stellt die Weichen für ein Sterben unserer Dörfer.

Die Kirchengemeinde Holtgaste hat sich in den letzten Jahren für die Zukunftsfähigkeit unserer Dörfer eingesetzt und Entwicklungen im Gemeindegebiet aktiv begleitet. Dazu gehörten Informationsveranstaltungen zum Bau der Kavernen, der Erdgasleitungen und Windmühlen. Die berechtigten Interessen der Menschen vor Ort konnten so in laufenden Planungen Gehör finden.

Deshalb hat der Kirchenvorstand einstimmig beschlossen, am 25. März 2019 um 19:30 Uhr zu einer Informationsveranstaltung zur Zukunft der Gemeinde Holtgaste in das kirchliche Gemeindehaus einzuladen. Bürgermeister Heikens wird dabei sein und die Pläne vorstellen. Alle Einwohner sind herzlich willkommen.