Erntedank in Holtgaste

Die Ems am Morgen

Gemeinsames Frühstück auf dem Bingumer Kirchplatz

Morgenkreis bei einer gemeinsamen Konfirmandenfreizeit

Kerzenziehen

Neues aus dem Förderverein Pogum

Nachricht Leer-Bingum, 26. März 2017
DSC_7778a
Förderverein Pogum

Förderverein Kark an´d Endje van de Welt e.V. in Pogum

Neues von der Mitgliederversammlung des Fördervereins Kark an´d Endje van de Welt e.V. in Pogum  am Freitag, d. 24. März 2017.

Die Versammlung eröffnete statt des erkrankten 1. Vorsitzenden H. Teske der Kassenwart W. Keffel. Unter den Teilnehmern konnten wir zum ersten Mal als neues Mitglied unseren neuen Pastor Armin Siegmund und unsere Ortsvorsteherin Adelheid Klock begrüßen. Der Abend verlief in angenehmer Atmosphäre mit vielen neuen Anregungen. Auch der Magen kam nicht zu kurz, denn für das leibliche Wohl mit allerlei Köstlichkeiten wurde bestens gesorgt. Ein selbst hergestellter Apfelsaft aus Keffels Bauerngarten war ein zusätzlicher Genuß.

Die Kassenprüfung bescheinigte dem Vorstand für das letzte Jahr eine ordnungsgemäße Kassenführung. Durch die Mitgliedsbeiträge hat der Förderverein im vergangenen Jahr folgendes ermöglicht: Die Anschaffung  von neuen Teppichen vor dem Altar und im Kirchgang, die Restaurierung des Grabsteins des ehemaligen Lehrers und Organisten Albert Sonnenberg, geb. 1867, gest.1925. Dieser Grabstein bildet jetzt die Abgrenzug zum neuen Urnenfeld.

Zur weiteren finanziellen Beteiligung sind die Unterstützung zur Konfirmandenfreizeit sowie die Anschaffung eines neuen Vorhangs hinter dem Kirchenaltar vorgesehen.

An der geplanten Kanufreizeit für Jugendliche zur Mecklenburger Seenplatte, die vom 26. Juni bis 4. Juli 2017 stattfindet, können sich auch Jugendliche von 14-16  Jahren aus Pogum anmelden, die dann auch vom Förderverein unterstützt werden.

Auch der Frauenkreis wurde finanziell unterstützt, u.a. für  die Gestaltung  des Seniorenfrühstücks, Tagesausflügen und  vielem mehr. Sollte über den noch vorhandenen Restbetrag hinaus noch weitere Unterstützung gewünscht werden, steht der Verein dem positiv gegenüber..

Durch Pastor Siegmunds Einsatz ist für die Gemeinden Bingum, Holtgaste und Pogum die neue Stelle eines Diakons vorgesehen, zu dem auch hier der Förderverein eine entsprechende Unterstützung leisten wird.

Schlußgedanke und Wunsch: Wir sind offen für Vorschläge zur Gestaltung eines lebendigen Gemeinde- und Kirchenlebens im Dorf POGUM.

DANKE