Der Friede Gottes - Philipper 4, 7

Kerzenziehen

Erntedank in Holtgaste

Die Ems am Morgen

Morgenkreis bei einer gemeinsamen Konfirmandenfreizeit

Stiftung erhält Fördermittel

Über eine Zuwendung von fast 37.000 Euro konnte sich das Kuratorium der Rheiderländer Kirchenstiftung am 29.11.2011 freuen. Die Hannoversche Landeskirche unterstützte mit diesem Betrag die Einwerbung neuer Mittel für unsere Stiftung in den zwei Jahren zwischen dem 1.7.2009 und dem 30.06.2011 (s. dazu der folgende Bericht).

bonifizierung2011
Bonifizierung 2011

Das Bild zeigt (v.l.n.r.) Pastor Armin Siegmund, Sigrid Groeneveld (KG Holtgaste und Schriftführerin der Stiftung), Martin Käthler von der Landeskirche, Hans Sorge (KG Bingum und Vorsitzender des Kuratoriums der Stiftung), Peter Beekmann (KG Holtgaste und 2.
Vorsitzender), Frauke Theermann (KG Bingum und Beisitzerin) und Gerd Santjer (KG Holtgaste und Schatzmeister) mit dem symbolischen Scheck und dem neuen Kalender 2012 der Kirchengemeinde Bingum und Holtgaste, der ebenfalls mit Unterstützung der Kirchenstiftung erstellt wurde.

Kirchenstiftungen gewinnen immer mehr an Bedeutung!

Kirchenstiftungen gewinnen bei der Finanzierung der Gemeinden immer mehr an Bedeutung. Dem hat die Evangelische Landeskirche Hannovers Rechnung getragen, indem sie zu allen Zustiftungen, die vom 1. Juli 2009 bis zum 30. Juni 2011 gegeben wurden, ein weiteres Drittel dazugelegt hat. Allerdings war das auf einen Höchstbetrag von 120.000 Euro begrenzt, also waren höchstens 40.000 Euro von der Landeskirche zu bekommen. Die »Rheiderländer Kirchenstiftung«, eine Stiftung der Gemeinden Bingum und Holtgaste, freut sich, dass sie diesen Betrag fast voll ausschöpfen konnte.

Immerhin waren in dem genannten Zeitraum 110.380 Euro zusammengekommen, so dass sich die Gemeindeglieder über einen Zuschuss von 36.796 Euro freuen können. Dadurch steigt das Kapital der Stiftung auf 420.000 Euro, was sie zur drittgrößten Stiftung der Kirchenkreise Leer und Emden macht.

Nach langer Zeit und viel Überzeugungsarbeit durch Pastor Armin Siegmund entschlossen sich die beiden Kirchengemeinden im Jahre 2006, eine Stiftung zu gründen, die bei der Finanzierung der Gemeindearbeit behilflich sein sollte. Zur Gründung der Kirchenstiftung kam es dann 2007. Die »Rheiderländer Kirchenstiftung« fördert mit ihren Erträgen die kirchliche Arbeit in den Kirchengemeinden Bingum und Holtgaste. Das Stiftungsvermögen bleibt in den Gemeinden und bleibt auf Dauer erhalten. Allein die Erträge ermöglichen eine verlässliche und nachhaltige Förderung der Arbeit in den beiden Kirchengemeinden. Die Stiftung schafft etwas für Bingum und Holtgaste, das über Generationen Wert hat. Die demografische Entwicklung der Bevölkerung, Kirchenaustritte und Änderungen in der Steuerberechnung machten diesen Schritt notwendig. Besonders die kleineren Gemeinden wie Bingum und Holtgaste werden von den notwendigen Einsparungen der Landeskirche betroffen sein. Außerdem kündigt sich ein Trend an, Pfarrstellen zu kürzen und zusammenzulegen.

Die Kirchenstiftungen leisten einen Beitrag dazu, dass sich die Gemeinden diesen Problemen eigenverantwortlich stellen können (z.B. Beteiligung an den Personalkosten). Am Dienstag war Martin Käthler, er ist Stiftungsberater im Evangelischen Medien Service Zentrum der Evangelisch-lutherischen Landeskirche, nach Bingum gekommen, um den Scheck über fast 37.000 Euro an die Kirchenstiftung Rheiderland zu übergeben. Auch er betonte in einem kurzen Grußwort die steigende Bedeutung der Kirchenstiftungen für die einzelnen Gemeinden für die heutige Zeit, aber auf jeden Fall auch in der Zukunft. Aus diesem Grund deutete er an, dass die Landeskirche eventuell ab 2014 einem weiterem Bonus für Kirchenstiftungen auflegen wird; dieses wird dann der vierte Nachschlag für Kirchenstiftungen sein. Mit diesen Bonifizierungen trifft die Landeskirche Vorsorge für die Zukunft der einzelnen, vor allen Dingen der kleineren Kirchengemeinden, die ohne die Unterstützung von Kirchenstiftungen kaum noch eine eigenständige Zukunft haben.

(Rheiderland-Zeitung vom 2.11.2011 . J. Goemann)

Stiftung_logo
Rheiderländer Kirchenstiftung

Wir möchten wachsen!

Die Bonifizierung 2009 bis 2011 hat unsere Stiftung erfolgreich wachsen lassen. Darum begrüßen wir die erneute Bonifizierung von Stiftungsmitteln ab 2013.

Wir möchten mit den Möglichkeiten von Heute unsere Gemeindearbeit stärken und sichern. Darum bitten wir um Ihre Zustiftungen.

Es lohnt sich!

Denn auf 3 gestiftete Euro erhält die Rheiderländer Kirchenstiftung einen Euro dazu. Das entspricht einer Verzinsung von 33% im ersten Jahr!

Unsere Bankverbindungen finden Sie hier